Überraschend deutlicher 5:1-Sieg zum Auftakt

Der VfL Germania Leer hat sein erstes Testspiel der Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison überraschend deutlich gewonnen. Auf dem Kunstrasen-Platz des Sportpark Centrum in Delfzijl bezwangen die Leeraner die Gastgeber der NEC Delfzijl mit 5:1.

Nach einem ausgeglichenen Beginn mit Vorteilen für NEC übernahm Germania mit dem Führungstreffer in der 30. Minute das Kommando. Mark Bruns hatte das 1:0 für den VfL nach Vorbereitung von Arne Zimmermann erzielt. Vier Minuten später traf Bruns erneut. Er verwertete im Strafraum eine Hereingabe von Julian Jauken zum 2:0 für die Gäste (34.).

In der 41. Minute war es dann Jauken selbst, der nach einem Steilpass von Nick Kassmann auf 3:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel legte Germania direkt nochmal nach. Nick Kassmann erzielte den vierten Treffer für die Leeraner (46.).

 

mehr lesen

Gute Stimmung mit mehreren Neuzugängen in der ersten Trainingswoche beim VfL

„Die Mannschaft ist hoch motiviert. Das war eine sehr gute erste Trainingswoche, die richtig Spaß gemacht hat“, zeigt sich Michael Zuidema zufrieden. Am vergangenen Sonntag startete der Trainer des VfL Germania Leer mit seinem neuen Team in die Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Bezirksliga. Die Situation hat sich im Vergleich zu den beiden vergangenen Spielzeiten verändert. Beim VfL gab es einen kleinen Umbruch. Und so begrüßte Michael Zuidema zum Trainingsauftakt mehrere Neuzugänge. Aus der U19-Mannschaft des JFV Leer wechseln mit Joost Bakker und Alex Breise zwei Talente aus dem eigenen Nachwuchs in den Bezirksliga-Kader des VfL. „Beide haben bei uns auch schon in unserer ehemaligen zweiten Mannschaft und in Testspielen Spielpraxis gesammelt. Wir haben ihren Werdegang über Jahre verfolgt und freuen uns, dass sie die Herausforderung im Bezirksliga-Kader annehmen“, so VfL-Sprecher Mario Rauch. „Angesichts der veränderten Situation im Kader können sie sich mit guten Leistungen schnell in den Fokus spielen“, betont der Trainer. Die veränderte Situation wurde in den vergangenen Wochen hinreichend öffentlich erörtert. Der VfL Germania Leer setzt im Sinne des Gesamtvereins auf weitere finanzielle Konsolidierung – daher kommt es zu Einsparungen im Fußball-Bereich. „Wir haben diese Situation angenommen“, sagt Michael Zuidema. „Sie bietet auch Chancen – insbesondere für unsere jungen Spieler“, so Mario Rauch. Einer dieser Nachwuchsspieler, die die Chance bereits ergriffen haben, ist Nick Kassmann. Er gehörte schon in der vergangenen Saison als A-Jugendlicher zum Germania-Kader und kam dabei zu mehreren Pflichtspiel-Einsätzen. „Er kann jetzt den nächsten Schritt machen. Die Voraussetzungen dafür bringt er mit“, sagt Michael Zuidema.

 

mehr lesen

Neuer Termin für Mitgliederversammlung!

Aus organisatorischen Gründen findet die Mitgliederversammlung des VfL jetzt am 25. Juni statt!

Mitgliederversammlung des VfL am 18. Juni

Am 18. Juni 2018 findet die diesjährige Mitgliederversammlung des VfL Germania Leer im Clubhaus des Hoheellern-Stadions statt.

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 8. Mai

Der Vorstand des VfL Germania Leer e.V. lädt alle Mitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Die Versammlung findet am 8. Mai ab 19.30 Uhr im Clubheim des Hoheellern-Stadions statt.

 

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Mitglieder über die aktuelle Lage und über die mögliche zukünftige Ausrichtung des Vereins zu informieren. Die Themen sollen in einem offenen Dialog erörtert werden. Die Ergebnisse der Versammlung bilden die Grundlage für die kommende Jahreshauptversammlung.

Wichtig: Es werden in dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung keine Beschlüsse gefasst und auch keine Anträge entgegengenommen.

5:0! VfL vor der Pause nicht zu stoppen

VfL-Teammanager Xavier Rieger hielt seinen Kasten sauber.
VfL-Teammanager Xavier Rieger hielt seinen Kasten sauber.

Mit Teammanager Xavier Rieger im Tor gewann Germania Leer am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga 5:0 gegen Frisia Emden. Da Marcel Lücking derzeit aus gesundheitlichen Gründen fehlt und Ersatzkeeper Timo Kuhlmann beruflich in Madrid weilt, gab der frühere hochklassige Torwart sein Ein-Spiel-Comeback – mit 49 Jahren. Zuletzt half der Routinier in einem Pflichtspiel in der Saison 2011/2012 bei Germanias ehemaliger Reserve in einem Punktspiel aus.

Auch wenn die Gäste relativ mutig spielten, verlebte Rieger einen weitestgehend ruhigen Nachmittag. Bis auf einen Kopfball, und wenige harmlose Fernschuss beschränkte sich der Rieger-Einsatz auf Ballkontakte beim Spielaufbau. Die Germanen bestimmten wie erwartet das Spiel und sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. 

mehr lesen

Frühe Führung hilft dem VfL nicht

Foto: Doden/Ostfriesen-Zeitung
Foto: Doden/Ostfriesen-Zeitung

Einen wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf hat der TuS Pewsum in der Fußball-Bezirksliga eingefahren. Mit 3:2 wurde Germania Leer besiegt. Damit geht die Erfolgsgeschichte unter Trainer Ewald Heikes weiter. Im dritten Spiel unter seiner Leitung hat der TuS nun sieben Punkte geholt.

Die erste Chance des Spiels hatten die Platzherren, aber das erste Tor machten die Gästen. Nach Zuspiel von Fred Ocloo traf Andreas Fleßner mit einem Flachschuss den Pfosten (5.). Im direkten Gegenzug tauchte Maik Nirwing frei vor TuS-Torwart Alexander Bartels auf und schoss flach zur Gästeführung ein (5.). Trotz des frühen Rückstandes wurde Pewsum ab Mitte der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem Freistoß von Vitali Alexandrenko scheiterte Niko Fischer mit einem Kopfball an VfL-Schlussmann Timo Kuhlmann (24.).

mehr lesen

VfL beendet Sieglos-Serie

Zu einem Verfolgerduell zwischen Germania Leer und dem SV Großefehn kam es gestern Abend im recht gut besuchten Hoheellern-Stadion.

Unsere Mannschaft zeigte sich von Beginn an hochkonzentriert, leidenschaftlich und laufstark.

Das Spiel hatte ein gutklassiges Bezirksliganiveau, es wurde souverän vom Schiedsrichtergespann um Jan Lammers geleitet und äußerst fair geführt.

Großefehn wurde von Beginn an tief in die eigene Hälfte gedrängt, das Comeback von 'Henne' Westermann in der Schaltzentrale des Mittelfeldes zeigte sofort Wirkung. Es war von Beginn mehr Struktur und Klarheit im Spiel. Auch einige taktische Umstellungen von Trainer Michael Zuidema setzte die Mannschaft hervorragend um.

So war es auch Westermann (5.) mit einem Distanzschuss aus 18 Metern, der nur um Zentimeter das Tor verfehlte.

Lukas Koets mit einem Sololauf (12.) über das halbe Feld verfehlte per Linksschuss auch nur knapp das Ziel.

Wenig später vergab Lukas Siemers (18.) in Mittelstürmerposition gleich zweimal den Führungstreffer.

Der längst verdiente 1:0-Führungstreffer gelang dann Daniel Horn (20.) mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter, nachdem er zuvor von Keeper Janssen gefoult wurde.

 

mehr lesen


http://www.teleskopmast.de/files/rss.png