Neuer Teammanager ist ein guter Bekannter

Xavier Rieger
Xavier Rieger

Der VfL Germania Leer hat Xavier Rieger als Teammanager für die Bezirksliga-Mannschaft verpflichtet. Rieger übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung. Zuletzt war die Position vakant. „Es ist wichtig, dass wir uns hinsichtlich der Vielzahl an Aufgaben im Fußballbereich breit aufstellen. Wir freuen uns, dass wir mit Xavier Rieger einen Fachmann dazu gewinnen konnten, der den VfL und die hiesige Fußballszene bestens kennt. Er wird sich nahtlos in unser bestehendes Team einfügen, dass die fußballerischen Belange koordiniert“, sagt Ferhat Özdemir, Fußball-Spartenleiter und 2. Vorsitzender des VfL Germania Leer. Der 48-jährige Rieger soll sich unter anderem auch um Spielergespräche und das Scouting kümmern. „Damit können wir die Kaderplanung für die kommende Saison jetzt noch weiter intensivieren und zum Abschluss bringen“, betont Ferhat Özdemir. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe“, sagt Xavier Rieger. „Germania Leer ist für mich eine Herzensangelegenheit und bei den koordinierenden Gesprächen hat sich schnell gezeigt, dass die Chemie stimmt.“ Rieger wird die Aufgaben rund um die Mannschaft gemeinsam mit Josef Karbach angehen. Der frühere Germania-Jugendtrainer ist bereits seit längerem im organisatorischen Bereich für den VfL tätig und wird sich vor allem den Tätigkeiten eines Fußballobmanns widmen. Das Duo soll in enger Abstimmung mit dem Vorstand zusammenarbeiten.
Xavier Rieger blickt auf eine lange Geschichte bei Germania zurück. Er spielte bereits in der Jugend am Hoheellernweg und war später auch Torhüter der ersten Mannschaft.
Nach seiner aktiven Laufbahn übernahm er im Trainerduo mit Wlodek Pikula zunächst die zweite Mannschaft des VfL, ehe die beiden ab 2010 die erste Mannschaft trainierten. Größter Erfolg war die Bezirksliga-Meisterschaft im Jahr 2012.  

Ohne-Gegentor-Serie endet, aber Siegesserie geht weiter

Völlig verdient gewann Tabellenführer VfL Germania Leer in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag beim FC Norden auf dem Kunstrasenplatz mit 3:1. Zu Ende ging aber bereits in der 2. Spielminute eine der längsten Serien der ostfriesischen Torhüter. Germania-Keeper Marcel Lücking war seit dem 18. September ohne Gegentor. Fast auf den Tag genau ein halbes Jahr später musste er wieder einen Ball aus dem Netz holen: nach 803 gegentorlosen Minuten. „Uns sind die Punkte hier wichtiger als ein Rekord unseres Schlussmanns“, erklärte Leer-Trainer Michael Zuidema nach dem für ihn „unangenehmen“ Spiel.

Gleich mit dem ersten Angriff gelang dem FCN die Führung. Jens Bakker knallte das Leder nach zwei Minuten mit einem Volleyschuss aus halblinker Position in die Maschen. Danach herrschte wiederholt reges Treiben vor dem Tor der Gastgeber. Mit einem Freistoß aus 25 Metern Entfernung gelang Daniel Horn das 1:1. Dabei agierte Nordens Keeper Marco Geiken höchst unglücklich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog sich Nordens Arne Janssen eine schwere Knieverletzung zu. Er musste ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden.

 

mehr lesen

Trainerwechsel: "Neuer Impuls" im Abstiegskampf

Reinhard Zimmer
Reinhard Zimmer

Trainerwechsel beim VfL Germania Leer: Der VfL hat sich in beiderseitigem Einvernehmen von Adrian de Buhr getrennt. De Buhr trainierte seit Sommer 2015 die U23-Mannschaft von Germania in der Ostfrieslandklasse B. Die „Zweite“ des VfL ist derzeit Tabellenletzter in dieser Liga. „Adrian und sein Assistent Steffen Behrens haben hier engagierte Arbeit geleistet. Daher hatten sie trotz enttäuschender Ergebnisse lange unser Vertrauen. Nach dem missglückten Rückrundenstart mit der Niederlage in Rajen haben wir die Situation erneut analysiert“, sagt Germanias Vorsitzender Reiner Siemermann.  „Wir sind gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass der Mannschaft für den Rest der Saison ein neuer Impuls gut tun wird, um noch einmal alle Kräfte im Abstiegskampf zu mobilisieren“, betonen Siemermann und Adrian de Buhr einhellig. „Aus meiner Sicht war auch wichtig, dass ein nahtloser Übergang gewährleistet ist“, so de Buhr.  Neuer Trainer ist Reinhard Zimmer. Er wird schon heute das Training des Teams leiten. Der 53-Jährige trainierte beim VfL und beim JFV Leer bereits mehrere Nachwuchsmannschaften. In dieser Saison ist er gemeinsam mit Bernhard Schlichter für die U14-Mannschaft des JFV Leer verantwortlich.  „Wir haben ihn als ehrgeizigen Trainer kennengelernt, der sich einen guten Ruf im Umgang mit jungen Spielern erworben hat. Er kennt zudem unsere zweite Mannschaft und kann so direkt einsteigen“, sagt Reiner Siemermann. 

Test gegen Holtland: Schock direkt nach Anpfiff

Der VfL Germania Leer hat am Sonntag sein Testspiel gegen den SV Holtland überraschend mit 2:3 verloren. Auf dem Kunstrasen in Delfzijl war schon die erste Szene des Spiels richtungsweisend. Holtland nutzte nach 25 Sekunden eine Unaufmerksamkeit der VfL-Defensive und ging durch Albert Löwen in Führung. In der Entstehung des Tores bekam Germania-Spieler Chris Wiemker den Ellenbogen eines Gegenspielers ins Gesicht und musste mit einer klaffenden Platzwunde (siehe Foto) und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden. Zu allem Überfluss verletzte sich direkt danach Julian Jauken ohne gegnerische Einwirkung. Er musste mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausgewechselt werden. Gegen läuferisch und kämpferisch starke Holtländer tat sich Germania nach dem Anfangsschock schwer. Trotzdem ergaben sich mehrere gute Tormöglichkeiten, die aber oft überhastet oder abgeschlossen wurden.

 

mehr lesen

Wiedersehen mit guten Bekannten: VfL testet in Delfzijl gegen den SV Holtland

Holtland-Trainer Jörn Janssen trug viele Jahre das Germania-Trikot. Hier eine Szene aus einem Pokalspiel in Veenhusen im Jahr 2004.
Holtland-Trainer Jörn Janssen trug viele Jahre das Germania-Trikot. Hier eine Szene aus einem Pokalspiel in Veenhusen im Jahr 2004.

Der VfL Germania Leer hat nach dem Ausfall der Partie gegen Aurich kurzfristig für den morgigen Sonntag, 26. Februar, noch ein Testspiel vereinbart. In Delfzijl trifft der VfL um 12 Uhr auf den SV Holtland. Der souveräne Spitzenreiter der Ostfrieslandklasse A wird bekanntlich vom früheren Germania-Spieler Jörn Janssen trainiert. Und er ist nicht der einzige gute Bekannte in Reihen des SV Holtland. Gleich mehrere Spieler wie z.B. Fabian Hellmers, Mergim Krasniqi oder Michael Müller haben eine Vergangenheit beim VfL Germania oder beim JFV Leer. Zuletzt wechselte in der Winterpause Christopher Appeldorn aus Leer nach Holtland. Im Sommer hatte der SV zudem Mohammed Sawadogo aus der U23-Mannschaft des VfL verpflichtet.

 

Adresse des Sportparks Centrum in Delfzijl:
Burgemeester Boeremalaan 3, 9934 EM Delfzijl

 

 

Auch Spiel gegen Aurich abgesagt

+++ ABSAGE +++

Aufgrund der Regenfälle der vergangenen Tage sind die Plätze im Hoheellern-Stadion am Wochenende unbespielbar.
Somit fällt auch das Bezirksliga-Spiel des VfL gegen Aurich aus.

Spiel gegen TuRa 07 fällt aus

+++ Absage +++

Das für heute angesetzte Bezirksliga-Heimspiel des VfL gegen TuRa 07 Westrhauderfehn fällt leider aus.
Der Platz des Hoheellern-Stadions ist unbespielbar.

Bild könnte enthalten: Gras, Pflanze, im Freien, Natur und Wasser

Neuzugang für den VfL

Im Testspiel in Assen lief Alex Schmidt bereits für den VfL auf.
Im Testspiel in Assen lief Alex Schmidt bereits für den VfL auf.

Der VfL Germania Leer hat zum Start der Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga einen neuen Spieler verpflichtet. Vom Landesligisten BSV Kickers Emden wechselt Alex Schmidt an den Hoheellernweg.

„Wir verfolgen den Werdegang von Alex schon längere Zeit. Er hat bei Kickers bewiesen, dass er auch in der Landesliga bestehen kann. Angesichts der großen Konkurrenz im starken Emder Kader kam er dort aber nicht immer zum Einsatz. Wir kennen seine Qualitäten und bei uns wird er die Chance bekommen, den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Und das trauen wir ihm absolut zu“, sagt Germania-Trainer Michael Zuidema.
Schmidt stammt aus der Jugend des JFV Norden und gehörte dort unter anderem zum U17-Team, das den Sprung in die B-Jugend-Niedersachsenliga schaffte. Schmidt wurde damals auch in die U17-Auswahlmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) berufen. Für Kickers Emden lief er zunächst in der A-Jugend-Mannschaft auf und absolvierte danach insgesamt 29 Einsätze in der Landesliga-Elf.

mehr lesen


http://www.teleskopmast.de/files/rss.png