Make VfL II great again! Werdet jetzt Teil des Germania-Kaders!

Ihr sucht noch eine neue fußballerische Herausforderung für die kommende Saison?
Oder Ihr habt länger pausiert und wollt wieder Teil eines Fußballteams werden?
Unsere zweite Mannschaft sucht für die kommende Saison noch Verstärkung!

Was wir bieten können:
- ein harmonierendes Team mit einem engagierten Trainer
- Heimspiele in einem der schönsten Stadien im Weser-Ems-Gebiet
- interessante Duelle in der Ostfrieslandklasse B gegen bekannte Gegner wie Concordia Ihrhove etc.
- Berichte und ausführliche Foto-Rückblicke zu fast allen Spielen
- die Möglichkeit zu testen, wie Euch ein schickes gelbes VfL-Trikot von Nike steht
- die Chance, sich über gute Leistungen für die erste Mannschaft des VfL zu empfehlen (bestes Beispiel: Tjark Flügge, der sich jetzt einen Kaderplatz in der „Ersten“ erarbeitete)
 

 

Was wir nicht bieten können:
- Geld
- Erfolgsgarantien

Interessiert?
Kommt am morgigen Dienstag einfach zum Training im Hoheellern-Stadion (Osseweg 1 in Leer). Trainingsbeginn ist um 19.15 Uhr.
Oder:
- Schreibt oder ruft an: 0176-30766473
- Meldet Euch per Mail an info@germanialeer.de
- Meldet Euch hier: facebook.com/vfl1915

VfL testet am Ostersteg

Der VfL Germania Leer wird am Mittwoch, 19. Juli, ein weiteres Testspiel absolvieren. Germania tritt dann um 20.15 Uhr beim FC Kickers Leer auf dem Ostersteg-Platz an. Es wird ein Wiedersehen mit vielen guten Bekannten – zum Beispiel mit Kickers-Coach Henning Baumann, der den VfL einst in der Landesliga trainierte.

Zudem spielen bei Kickers zahlreiche Spieler, die früher für Jugendmannschaften und für die zweite Mannschaft des VfL aufliefen.

FC-Neuzugang Benjamin Neziraj trifft zudem auf viele frühere Mannschaftskollegen aus der erfolgreichen gemeinsamen Zeit in der A-Jugend des JFV Leer. Nezirajs Trainer waren damals bekanntlich auch Michael Zuidema und Dragan Brala.

Der FC Kickers Leer gilt in der Ostfrieslandklasse B als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft. In der abgelaufenen Saison belegten die Ostersteg-Fußballer den zweiten Platz. 

mehr lesen

VfL verpasst Einzug in das Halbfinale

Duell der Ex-Kollegen: Henne Westermann gegen Neu-Papenburger Marek Janssen
Duell der Ex-Kollegen: Henne Westermann gegen Neu-Papenburger Marek Janssen

Die beiden Gastgeber des Apollo-Optik-Supercups stehen sich am Freitag im Halbfinale gegenüber. Nachdem es Grün-Weiß Firrel bereits am Montag als Zweiter der Vorrundengruppe A in die nächste Runde geschafft hatte, steht seit dem gestrigen Dienstag Frisia Loga als Gegner der Firreler fest. Der Fußball-Bezirksligist setzte sich gestern vor rund 200 Zuschauern auf eigenem Platz mit 2:0 gegen Landesliga-Aufsteiger Blau-Weiß Papenburg durch und ging als Sieger der Gruppe B hervor. „Wir freuen uns schon sehr auf das Spiel gegen Firrel. Es ist immer ein guter Test, gegen eine so starke Mannschaft zu spielen“, sagte Frisias Co-Trainer Timo Reitmeyer. Zudem hat es Bezirksligist TV Bunde ins Halbfinale geschafft. In der letzten Vorrundenpartie setzten sich die Rheiderländer nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:2 gegen Germania Leer durch. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Gegen Leer haben wir gut mitgehalten und uns nach dem 0:1 zurückgekämpft“, sagte Bundes Trainer Ralph Schmidt.

BW Papenburg – Germania Leer 1:0. Zu Beginn kontrollierten die Leeraner das Spiel. In der 6. Minute erarbeiteten sie sich die erste Tormöglichkeit, doch Max Schrock-Opitz schoss das Leder übers BW-Gehäuse. Etwas später konnte auch 
VfL-Akteur Lukas Siemers seine Chance nicht nutzen. Ab der 20. Minute kam Papenburg so richtig ins Spiel. Gleich die erste Gelegenheit nutzte Torben Lange, der nach einem Querpass von Eric Bruns nur noch einschieben musste (25.). Wie berichtet, war Lange in diesem Sommer vom Landesligisten Kickers Emden zu Blau-Weiß Papenburg zurückgekehrt. Die Germanen bemühten sich um den Ausgleich, doch sowohl der A-Jugendliche Nick Kassmann (36.) als auch Siemers (45.+1) scheiterten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Veränderungen im Kader des VfL: Spieler suchen die Herausforderung

Alex Thomassen
Alex Thomassen

Wenn der VfL Germania Leer am heutigen Dienstag um 19 Uhr beim Apollo-Optik-Cup in Loga in den zweiten Spieltag der Vorrunde startet, werden mehrere neue Spieler im Kader zu sehen sein, die zuletzt bereits in den bisherigen Tests zum Einsatz kamen oder beim Training dabei waren. So gehört seit Beginn der Vorbereitung Alex Thomassen zum Kader. Der 26-jährige Däne zog aus beruflichen Gründen nach Leer. Zuletzt spielte er für seinen Heimatverein Aabyhøj in der Nähe von Aarhus. „Alex hat allerdings längere Zeit pausiert und will sich jetzt wieder hier in Leer herankämpfen. Die ersten Trainingseinheiten und das Testspiel in Veenhusen haben gezeigt, dass er das Zeug dazu hat, in uns Defensive weiterzuhelfen. Wir freuen uns, dass er die Herausforderung annimmt“, sagt Germania-Teammanager Xavier Rieger. Ebenfalls eine neue Herausforderung sucht Fabian Hellmers. Der 21-Jährige wurde zuletzt als Feldspieler mit dem SV Holtland Meister der Ostfrieslandklasse A. In Leer ist Hellmers allerdings vor allem in einer anderen Rolle bekannt: In der Jugend des VfL Germania und des JFV Leer glänzte er als Torhüter. Bereits damals hießen seine Trainer Michael Zuidema und Dragan Brala. „Es ist eine etwas kuriose Konstellation. Aber tatsächlich steht Fabian sowohl als Torwart als auch als Feldspieler zur Verfügung. Er will jetzt die Trainingsrückstände aufarbeiten und wir werden in Ruhe schauen, welche Rolle er bei uns spielen kann. In den Jugendmannschaften war er bei Dragan Brala und Michael Zuidema einer der Führungsspieler und wichtig für das Team. Neben den rein sportlichen Aspekten zählt auch dieser Faktor“, so Rieger.
Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, werden auch die A-Jugendlichen Lukas Berghaus und Nick Kassmann die Vorbereitung mit der Bezirksliga-Mannschaft des VfL Germania Leer bestreiten. „Die beiden haben in den ersten Trainingseinheiten und in den Spielen einen prima Eindruck hinterlassen“, sagt Xavier Rieger. 

mehr lesen

Remis zum Turnier-Auftakt

VfL-Neuzugang Mark Bruns (rechts) versucht den ehemaligen Germania-Spieler Adnan Zeneli zu stoppen. Zeneli (zuletzt Moordorf) ist einer von zahlreichen Frisia-Neuzugängen.
VfL-Neuzugang Mark Bruns (rechts) versucht den ehemaligen Germania-Spieler Adnan Zeneli zu stoppen. Zeneli (zuletzt Moordorf) ist einer von zahlreichen Frisia-Neuzugängen.

Der VfL Germania Leer ist mit einem 0:0-Unentschieden gegen Gastgeber Frisia Loga in das Vorbereitungsturnier um den Apollo-Optik-Cup gestartet. In der 45-minütigen Turnierpartie war das Remis letztendlich gerecht, da zwar Loga zwei große Möglichkeiten hatte, Germania am Ende dem Sieg aber näher war. Der VfL war zum Schluss die aktivere Mannschaft und hätte sich dafür fast noch belohnt, doch Loga-Keeper Behrens konnte Daniel Lünemanns Möglichkeit entschärfen. Germania war mit einem sehr jungen Team in das Turnier gestartet. 

mehr lesen

Deutlicher Sieg beim Testspiel-Auftakt

Gelungener Testspiel-Auftakt für den VfL Germania Leer. Beim Ostfrieslandligisten Fortuna Veenhusen setzte sich der VfL am Mittwochabend deutlich mit 7:0 durch. „Das war ein sehr ordentlicher Auftritt. Ich habe schon viel gesehen, was mir gut gefallen hat“, zeigte sich Germania-Trainer Michael Zuidema zufrieden. Der VfL spielte auf dem vom Dauerregen aufgeweichten B-Platz in Veenhusen über weite Phasen des Spiels zielstrebig nach vorne und ermöglichte den Gastgebern fast keine Torchance. Mehrere sehenswerte Tore rundeten den gelungenen Test ab. Onno Janssen krönte einen Alleingang durch die Fortuna-Abwehr mit dem 3:0. „Henne“ Westermann überlistete mit einem Freistoß aus 25 Metern zum 5:0 die Veenhuser Mauer und den Fortuna-Torhüter. Und U19-Spieler Nick Kassmann, der die Vorbereitung mit dem Bezirksliga-Kader des VfL absolviert, vollendete einen Freistoß-Lupfer von Lukas Koets zum 7:0-Endstand.  

mehr lesen

Rückkehrer als Verstärkung für die Defensive des VfL

Feiert Siege künftig wieder in gelb-blau: Kevin Böse
Feiert Siege künftig wieder in gelb-blau: Kevin Böse

Der VfL Germania Leer hat einen weiteren Neuzugang für den Kader der Bezirksliga-Mannschaft verpflichtet. Es handelt sich um einen guten Bekannten am Hoheellernweg: Nach einer Saison kehrt Kevin Böse von Grün-Weiß Firrel zurück zum VfL. „Wir hatten in der Defensive noch Bedarf und Kevin passt genau in unser Anforderungsprofil“, sagt Germania-Teammanager Xavier Rieger. „Ich hatte mit Xavier und Trainer Michael Zuidema sehr gute Gespräche. Ich habe immer gerne bei Germania gespielt und freue mich, dass ich wieder zurück bin. In der jungen Mannschaft gehöre ich jetzt zu den erfahreneren Spielern und dieser Verantwortung stelle ich mich gerne“, betont Kevin Böse. 

mehr lesen

Der Sommerfahrplan des VfL

Die Bezirksliga-Mannschaft des VfL Germania Leer startet bereits am Freitag, 23. Juni, in die Vorbereitung auf die neue Saison.
VfL-Trainer Michael Zuidema bittet sein Team dann um 19 Uhr im Hoheellern-Stadion zum Auftakt-Training. 
In den folgenden Wochen sind neben zahlreichen Trainingseinheiten auch Vorbereitungs-Turniere und Testspiele geplant.

Hier die Übersicht (Planung wird laufend ergänzt. Weitere Termine folgen):

28.06.2017: Fortuna Veenhusen – VfL Germania Leer (Testspiel, 20 Uhr)

02.07.2017: Frisia Loga – VfL Germania Leer (Apollo-Supercup in Loga, 15.30 Uhr / 45 Minuten Spielzeit)


04.07.2017: BW Papenburg – VfL Germania Leer (Apollo-Supercup in Loga, 19 Uhr / 45 Minuten Spielzeit)
04.07.2017: TV Bunde – VfL Germania Leer (Apollo-Supercup in Loga, 21 Uhr / 45 Minuten Spielzeit)


07.07.2017: Eventuell Halbfinae Apollo-Supercup (in Firrel)


09.07.2017: Eventuell Finale oder Spiel um Platz 3 im Apollo-Supercup (in Loga)

14.07.2017:  Vorrunde SARIS-Cup in Holtland (18.30 Uhr gegen Großefehn / 20.30 Uhr gegen Firrel / Spielzeit je 45 Minuten)

18.07.2017:  Eventuell Finaltag SARIS-Cup in Holtland

30.07.2017: SV Harkebrügge – VfL Germania Leer (Testspiel)

5 Kommentare


http://www.teleskopmast.de/files/rss.png