Personelle Veränderungen zur Winterpause beim VfL

In der vergangenen Saison stand Timo Kuhlmann noch für Aurich gegen Leer im Tor und konnte eine 0:3-Niederlage seines Teams trotz guter Leistung nicht verhindern.
In der vergangenen Saison stand Timo Kuhlmann noch für Aurich gegen Leer im Tor und konnte eine 0:3-Niederlage seines Teams trotz guter Leistung nicht verhindern.

Beim VfL Germania Leer gibt es zur Winterpause einige personelle Veränderungen. Mit Timo Kuhlmann steht der erste Neuzugang fest. Der Torhüter wechselt von der Sportvereinigung Aurich an den Hoheellernweg. „Wir hatten auf der Torhüterposition Handlungsbedarf, da unser bisheriger zweiter Torwart Fabian Hellmers aus beruflichen Gründen zeitlich stark eingeschränkt ist. Er wechselt daher zurück zum SV Holtland“, sagt Germania-Teammanager Xavier Rieger. Zudem verlässt auch Marcel Lammers den VfL. Der 19-jährige Keeper hatte vor der Saison den Sprung aus der A-Jugend des JFV Leer in Germanias Bezirksliga-Kader geschafft. Wegen einer Knieverletzung fiel er allerdings bereits seit August aus. „Er will nach seiner Verletzung zunächst auf Kreisebene Spielpraxis sammeln und hat daher um eine Freigabe gebeten. Dafür haben wir Verständnis“, sagt Xavier Rieger.

 

mehr lesen

Pflichtsieg für den VfL

Die VfL-Spieler feiern den Führungstreffer durch Daniel Horn (links)
Die VfL-Spieler feiern den Führungstreffer durch Daniel Horn (links)
Germania Leer bezwang den TB Twixlum am Sonntag mit 3:1. In den ersten 45 Minuten fielen alle Treffer – der Gastgeber ließ noch zahlreiche Chancen ungenutzt. Nach dem Wechsel ließ der Elan merklich nach.

Mit einem Pflichtsieg über Schlusslicht TB Twixlum hat sich der VfL Germania in der Fußball-Bezirksliga auf Platz zwei vorgeschoben. Dabei bot der Titelkandidat beim 3:1-Sieg eine bärenstarke erste Halbzeit und ließ nach dem Wechsel nach. „Da haben wir zu wenig gemacht. Das darf uns in den nächsten beiden Spielen nicht passieren“, sagte VfL-Pressewart Mario Rauch mit Blick auf die Spitzenspiel-Wochen. Am Sonntag gastiert Leer beim Überraschungs-Dritten TuS Strudden, eine Woche später beim Spitzenreiter Grün-Weiß Firrel.

mehr lesen

Spiel gegen Twixlum findet statt!

+++ MATCHDAY +++

 

Das heutige Spiel gegen TB Twixlum e.V. kann stattfinden! Das ergab die Platzbegehung am Vormittag.
Anstoß ist um 15 Uhr im Hoheellern-Stadion.
Also: Alle hin da!

VfL zurück in der Spur: Souveräner Sieg gegen Aurich

Durch einen ungefährdeten 3:0-Heimerfolg über die Sportvereinigung Aurich hat sich der VfL Germania Leer am gestrigen Freitagabend wieder an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga Nordwest herangearbeitet. Bereits nach 20 Minuten stand das Endergebnis fest. Auf tiefe Boden legte Germania ein hohes Tempo vor. Lukas Koets spielte in der 2. Minute seine Schnelligkeit aus und traf aus spitzem Winkel zur 1:0-Führung. Die Gastgeber machten weiter Druck. In der 17. Minute zirkelte Alex Schmidt einen Freistoß direkt ins gegnerische Gehäuse zum 2:0. Nur drei Minuten später schaltete Lukas Siemers nach einer Hereingabe von Benjamin Lünemann im Fünf-Meter-Raum am schnellsten und es hieß sogar 3:0 für die Platzherren. Die Auricher wurden immer wieder in die eigene Hälfte gedrängt und hatten große Probleme in der Abwehr. Es drohte ein Debakel für die Gäste. 

mehr lesen

Spiel in Emden fällt aus

... das war angesichts der Wetterverhältnisse zu erwarten:
Das Bezirksliga-Spiel des VfL beim FC Frisia Emden e.V. 1929 fällt aus.
Die Frisia-Verantwortlichen sagten die Begegnung nach einer soeben erfolgten Platzbegehung ab.

VfL verspielt 2:0-Führung

In der zweiten Halbzeit konnte sich Germania (hier Daniel Lünemann) nur noch selten so durchsetzen wie in dieser Szene.
In der zweiten Halbzeit konnte sich Germania (hier Daniel Lünemann) nur noch selten so durchsetzen wie in dieser Szene.

In der Fußball-Bezirksliga musste sich Germania Leer mit einem mageren 2:2 gegen den TuS Pewsum begnügen. Dabei verspielten die Ledastädter eine 2:0-Führung, die Daniel Horn und Lukas Siemers binnen sieben Minuten herausgeschossen hatten. Trotzdem waren sich Germanen-Trainer Michael Zuidema als auch Pewsums Torwart-Trainer Matthias Voß nach dem Spiel einig, dass der Punktgewinn für die Krummhörner völlig in Ordnung ging. „Wir haben nicht zu unserer Leistung gefunden, hatten auch als spielstarke Mannschaft Probleme mit dem tiefen Boden, der den Gästen zugute kam“, erklärte Michael Zuidema.

Die Germanen fanden nicht zum gewohnten Kombinationsspiel. Kampfstarke Pewsumer und Standschwierigkeiten sorgten für zahlreiche Fehlpässe im Aufbauspiel der Heimelf. So waren zunächst Distanzschüsse die erste nennenswerte Gefahr vor beiden Toren. Daniel Horn und Lukas Koets auf Leeraner Seite, Thorsten Fleßner und David Kloos bei den Gästen verfehlten das Tor nur knapp.

mehr lesen

Ernüchternde 0:1-Niederlage in Großefehn

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen trafen sich der SV Großefehn und Germania Leer zum Topspiel der Fußball-Bezirksliga. Am Ende siegte der Gastgeber dank eines überragenden Torwarts Jens Looger und dank des großen Kampfgeistes mit 1:0. Germania enttäuschte besonders in der zweiten Hälfte, als man ideenlos gegen die massive Abwehr der Fehntjer anrannte und sich kaum Torchancen erspielte.

Der Gast begann beeindruckend stark und bestimmte das Spiel fast nach Belieben. Großefehn lief oft nur hinterher, und als Hauke Specht nach einem Eckball Benjamin Lünemann im Strafraum foulte, schien die Partie den erwarteten Verlauf zu nehmen. Doch der 48-jährige Routinier Jens Looger im SVG-Tor parierte den von Lünemann selbst geschossenen Strafstoß und leitete damit eine Wende ein.

mehr lesen

Germania nach 1:0-Sieg im Stadtduell neuer Spitzenreiter

Germania Leer entschied am Dienstag das Stadtderby gegen Frisia Loga mit 1:0 für sich. Damit ist der VfL neuer Tabellenführer in der Fußball-Bezirksliga. Das Siegtor fiel kurz nach dem Seitenwechsel.

Der VfL Germania Leer hat am gestrigen Dienstag die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Die Fußballer setzten sich vor rund 600 Zuschauern auf eigenem Platz mit 1:0 gegen den Stadtrivalen Frisia Loga durch. Das Siegtor erzielte Lukas Siemers in der 50. Minute.

Die erste Halbzeit verlief insgesamt sehr ausgeglichen. Germania begann druckvoll, konnte sich zunächst aber keine Torchancen erarbeiten. Anders als Loga: In der siebten Minute waren die Gäste dem 0:1 sehr nahe. Den Freistoß aus 17 Metern von Adnan Zeneli parierte VfL-Keeper Marcel Lücking jedoch glänzend. Ansonsten ließen beide Mannschaften wenig zu, vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Die beiden Stadtrivalen lieferten sich verbissene Zweikämpfe. Schiedsrichter Sebastian Lampe (Friesoythe) ahndete viele kleine Fouls und hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff.

mehr lesen


http://www.teleskopmast.de/files/rss.png